Mary erzählt wie alles begann

Copyright © All Rights Reserved

Mary erzählt, wie alles begann.

Der Gedanke nach Gleichgesinnten zu suchen, kam mir, als sich vor ein paar Jahren, meine langjährige Partnerschaft, von einem auf den anderen Tag, in Luft auflöste. Neben Trauer und Schmerz über den Verlust, musste ich nun auch noch erfahren, dass Freizeitgestaltung auf einmal zum Problem wurde. Der Partner war ja mein Lebensmittelpunkt und um Freunde und Aktivitäten außerhalb dieser Partnerschaft habe ich mich nicht so gekümmert, wie es vielleicht notwendig gewesen wäre.

 

Verzweifelt habe ich mich nun, in den verschiedensten Internet-Portalen, herum getrieben. Ich bin dort vielen Spinnern und Exoten begegnen, aber auch dem Witwer, der sich ohne seine bessere Hälfte verloren und entwurzelt fühlte, oder vielen Single-Frauen, die sich alleine nirgendwohin trauten. Sogar einigen Pärchen, die sich auch ab und zu gerne einer größeren Gesellschaft angeschlossen hätten. Ich traf Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen und aus allen Gesellschaftsschichten. Alle hatten aber den gleichen Wunsch, nämlich ihre Freizeit, abwechslungsreich mit Gleichgesinnten, verbringen zu wollen. Warum also diese Menschen nicht einfach zusammenführen? Die Idee war geboren.

 

Für diese fing ich nun an zu werben. Ich habe mehrere Hundert Mails geschrieben, die Telefonleitung zum glühen gebracht und jedem von meinem Plan erzählt, ob er es hören wollte oder nicht. Und so kam es am 17.03.2013 zum ersten Stammtisch-Treffen. Die hohe Teilnehmer-Zahl hat selbst mich überrascht und gibt meinem Handeln recht. Seit dem wächst unsere Gemeinschaft stetig und ich bin wieder ein glückliches, ausgeglichenes Menschlein, dass dem Leben, in all seinen Facetten, mit offenen Armen entgegen geht.

Gut zu wissen!

Ja,ja das Kleingedruckte......jedem lästig......uns übrigens auch, aber dennoch muss es sein. In diesem Fall soll es aber eine Hilfe sein. Es informiert Dich über die Kosten bei Teilnahme an unseren Events und macht Dir gleichzeitig ein Angebot, wie Du sparen kannst. Also legen wir los.

 

Mitglied werden, wie geht das?

Um bei uns Mitglied zu sein brauchst Du weder eine Beitrittserklärung auszufüllen, noch Dich auf Jahre zu Verpflichten. Du musst lediglich 18,- Euro zahlen und bist dann für 1 Jahr Mitglied. Wobei die Mitgliedschaft immer am 1ten des Folge-Monats nach der Einzahlung beginnt und immer nach 12 Monaten am 30zigsten endet. Wenn Du also nach Ablauf eines Jahres nicht wieder zahlst, erlischt die Mitgliedschaft automatisch, ohne dass Du extra kündigen musst.

 

Und was bringt Dir das?

Wie sich jeder sicher vorstellen kann, haben wir monatlich feste Kosten für Telefon, Druck und Papier, Miete für Räume und die Homepage und einiges mehr. Diese Kosten werden zur Zeit noch nicht durch die Mitgliedsbeiträge gedeckt. Deshalb müssen wir bei jedem Event, für die nicht zahlenden Mitglieder, mindestens 3 Euro auf die jeweiligen Teilnahmegebühren aufschlagen. Dennoch bleiben wir in vielen Fällen, unter den regulären Preisen, da wir durch geschicktes Verhandeln meist Sondertarife bekommen. Oftmals erhalten wir sogar Freikarten für den Vorstand, die wir aber nicht für uns in Anspruch nehmen, sondern stets an unsere Mitglieder weiterreichen. In diesen Genuss kommen allerdings bei begrenzter Anzahl vorranig unsere zahlenden Mitglieder. Außerdem werden sie zu den Mitglieder-Versammlungen eingeladen und sind stimmberechtigt.

 

Und auch nicht unwichtig zu erwähnen ist, dass Du mit Deinem Beitrag hilfst, dass der Verein überlebt. Wenn Dich das nun noch nicht überzeugt hat, hilft villeicht das folgende Rechenbeispiel:

 

Wir bieten im Jahr ca 15 Events an. Wenn Du an allen teilnehmen würdest. würden Dir Mehr-Kosten in Höhe von mindestens 45 Euro entstehen. Die zahlenden Mitglieder haben ihren Beitrag mit der Teilnahme am 6 Events bereits wieder raus.

 

Diese Art der Kostenaufteilung ist übrigens nicht unsere Erfindung. So oder so ähnlich wird das in jedem Verein gehandhabt. Anders könnte kein Verein überleben. Neu ist vielleicht nur, dass wir das Ganze für unsere Leute transparent machen und offen erklären, wie wir arbeiten. Denn wir sind nicht einfach nur ein Verein, der seine Mitglieder verwaltet. Bei uns treffen sich Freunde und mit diesen geht man offen und ehrlich um.

 

Fahrtkosten-Regelung

 

Jedem, der schon öfter mit uns gereist ist, wird ja bekannt sein, dass wir unsere jeweiligen Fahrer zu den Events nicht auf ihren Kosten sitzen lassen. Meist sind es ja die Gleichen Leute, die diesen Dienst übernehmen und ihnen gebührt an dieser Stelle auch unser herzlicher Dank. Darüber hinaus würden die Meisten sogar auf ihre Aufwandsentschädigung verzichten. Das ist zwar lobenswert, aber davon möchten wir keinen Gebrauch machen. Jede Arbeit ist ihres Lohnes wert und schon alleine die Tatsache, dass sie sich als Fahrer zur Verfügung stellen, finden wir anerkennenswert. Ausgenommen hiervon sind die Vorständler. Sie lassen meist, zumindest einen kleinen Teil ihrer Erstattungen der Vereinskasse zukommen. Deshalb an dieser Stelle auch ihnen ein herzliches Danke.

 

Nun zur Regelung. Das ist schnell erklärt. Jeder Mitfahrer zahlt pro gefahrenen Kilometer 15 Cent. Das dann jeweils geteilt durch die Anzahl der Fahrgäste im PKW (einschließlich des Fahrers). Nicht-Mitglieder zahlen zusätzlich eine Pauschale pro Fahrt von 0,50 Euro.

 

Ein Beispiel: Du und Deine Freundin (beide keine Mitglieder) fahren bei unserem Vorstands-Vize Klaus (Mitglied) von Boppard nach Koblenz mit. In Brey steigt noch Mary (Mitglied) zu. Dann würde die Abrechnung folgendermaßen aussehen. Von Boppard nach Brey sind es 11km. Im Fahrzeug sitzen 3 Personen. Eins davon ist Mitglied, zwei nicht.

Du, Deine Freundin und Klaus müssten dann von Koblenz bis Brey folgenden Betrag zahlen:

 

11 x 0,15 Euro = 1,65 Euro geteilt durch 3 Personen = 0,55 Euro pro Person

Von Brey bis Boppard sind es ebenfalls 11 km, aber nun sind im Fahrzeug ja 4 Personen:

11 x 0,15 Euro = 1,65 Euro geteilt durch 4 Personen = 0,42 Euro Macht dann für Dich, Deine Freundin und Klaus je 0,55 Euro + 0,42 Euro also 0,97 Euro ujnd für Mary 0,42 Euro.

Für Dich und Deine Freundin kommen dann noch jeweils 0,50 Euro hinzu, da Ihr keine Mitglieder seid. Das wären dann 1,47 Euro.

 

Zu zahlen ist außerdem nicht an den Fahrer, sondern an den Kassenwart oder eine andere Person aus dem Vorstand, die Euch aber bei jedem Event benannt wird. Eingesammelt wird meist, während des Events, und zwar dann, wenn wir alle zusammen sind und sich eine günstige Gelegenheit ergibt. Mit den Fahrern wird gesondert abgerechnet. Diese müssen natürlich auch ihren Anteil nicht entrichten. Das wird später verrechnet.

 

An dieser Stelle weisen wir auch gerne nochmal darauf hin, dass sich eine Mitgliedschaft in jedem Fall lohnt. Wie man Mitglied wird und welche Vorteile das hat, kannst Du in einem ebenfalls hier erfahren.